Wie funktioniert das „elektrische Hören“ mit dem Cochlea Implantat?
Medizin und Gesundheit

Wie funktioniert das „elektrische Hören“ mit dem Cochlea Implantat?

Dr. rer. medic. Annett Franke-Trieger, Dipl. Physikerin, CI-Audiologin
Beginn 20:00 Uhr
Ende 21:00 Uhr

Auf einen Blick

Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus
Universitätsklinikum, Klinik und Poliklinik für HNO
Haus 11
Erdgeschoß
45 Min
Website

Beschreibung

Das Cochlea Implantat ermöglicht hochgradig schwerhörigen oder tauben Menschen das Hören. Dabei übernimmt das Implantat die Funktion des defekten Innenohrs, was bei hochgradiger Hörminderung oder Taubheit fast immer die Ursache der Hörstörung ist. Ich möchte zeigen, wie das Hören mit dem Cochlea Implantat funktioniert und werde erklären, wie ein Implantat Stimulationsmuster erzeugt, die den Stimulationsmustern beim natürlichen Hören eines gesunden Ohrs ziemlich nahe kommen. Das menschliche Gehirn ist in der Lage diese elektrische Stimulation so zu interpretieren, dass ein Hören und Sprachverstehen wieder möglich ist. Es wird ein kurzes Hörbeispiel geben, dass uns zeigt, wie schnell unser Gehirn in der Lage ist, neues „elektrisches Hören“ zu erlernen.

Information zum Veranstaltungsformat

Vortrag

Information zum Veranstaltungsort

Induktive Höranlage