Virtuelle Experimente machen Ungeahntes möglich
Naturwissenschaften

Virtuelle Experimente machen Ungeahntes möglich

Virtuelle Experimente ermöglichen es, in allen wissenschaftlichen Bereichen Dinge zu erforschen die man sonst nicht sehen könnte. So konnten zum Beispiel Astrophysiker im letzten Jahr die Sternbildung in Gaswolken simulieren. Am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik und am Zentrum für Systembiologie Dresden nutzen Forschende virtuelle Experimente dazu, um herauszufinden, wie sich aus Zellen Gewebe und daraus ganze Organismen bilden.
Beginn 18:30 Uhr
Ende 19:00 Uhr

Auf einen Blick

Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik
Auditorium
Pfotenhauerstrasse 108
01307 Dresden
Johannes Pahlke - Doktorand in der Forschungsgruppe von Prof. Ivo Sbalzarini
Website Instagram YouTube

Beschreibung

Dauer des Vortrages: 30 Minuten

Information zum Veranstaltungsformat

Vortrag

Information zum Veranstaltungsort

Barrierefrei Essen und Trinken vorhanden

Stationen

Johannstadt

  • 62 (bus)