FLUCHTMIGRATION AUS DER UKRAINE      Publikumsgespräch
Geistes- und Gesellschaftswissenschaften

FLUCHTMIGRATION AUS DER UKRAINE Publikumsgespräch

MIDEM gibt Einblicke in ein aktuelles Forschungsprojekt: Was bedeutet die Flucht aus der Ukraine für die Aufnahmeländer? Wie gehen sie mit den hohen Zahlen von Geflüchteten um? Darüber sprechen Marta Kozłowska zu Polen und Dr. Kristina Chmelar zu Tschechien. Prof. Dr. Ostap Okhrin berichtet von den Erfahrungen der Geflüchteten in Sachsen. Das Publikumsgespräch um 20:00 Uhr wird von Dr. Oliviero Angeli moderiert. Schon ab 19:00 Uhr haben Sie die Gelegenheit MIDEM näher kennenzulernen.
Beginn 19:00 Uhr
Ende 21:00 Uhr

Auf einen Blick

Technische Universität Dresden / FORUM MIDEM
Forum MIDEM
Von-Gerber-Bau
221
Bergstraße 53
01069 Dresden
Webseite YouTube

Beschreibung

MIDEM fragt danach, wie Migration demokratische Politiken, Institutionen und Kulturen prägt und zugleich von ihnen geprägt wird. Untersucht werden Formen, Instrumente und Prozesse politischer Verarbeitung von Migration in demokratischen Gesellschaften – in einzelnen Ländern und im vergleichenden Blick auf Europa. MIDEM untersucht: • Zugehörigkeit, Identität und Zusammenhalt • Politische und gesellschaftliche Polarisierung • Nationale Governance von Migration • Lokale Governancevon Migration. MIDEM hat zur Aufgabe: • die nationale und internationale Vernetzung sowie die interdisziplinäre Kommunikation über Migration zu fördern. • regelmäßig erscheinende Länderberichte und Querschnittsstudien zu zentralen Fragen an der Schnittstelle zwischen Migration und Demokratie zu erstellen. • gesamteuropäische Handlungsempfehlungen für den demokratischen Umgang mit Migration zu entwickeln. • die europäische, nationale und lokale Politik sowie die Zivilgesellschaft zu beraten.

Information zum Veranstaltungsformat

Vortrag Präsentation Ausstellung

Information zum Veranstaltungsort

Barrierefrei Englischsprachig / für internationale Gäste geeignet Essen und Trinken vorhanden Parkmöglichkeiten am Veranstaltungsort sind vorhanden

Stationen

TU Dresden

  • 61 (bus)
  • 66 (bus)
Einstellungen Barrierefreiheit