Kuratorenführung: Zwischen Baum und Borke. Was hat Boden mit Kunst zu tun?
Naturwissenschaften

Kuratorenführung: Zwischen Baum und Borke. Was hat Boden mit Kunst zu tun?

Das Ausstellungsprojekt „Down to Earth. Kunst und Bodenwissenschaften im Dialog“ zeigt auf, dass der Boden unter unseren Füßen nicht nur die wesentliche Grundlage unseres Lebens ist, sondern sogar Kunst. Lehrobjekte aus den Forstkundlichen Sammlungen der TU Dresden sowie künstlerische Werke von Anne Carnein, Betty Beier und Asad Raza, die sich mit dem Thema Boden als Naturkörper und Umweltmedium auseinandersetzen.
Beginn 18:00 Uhr
Ende 19:00 Uhr

Auf einen Blick

Technische Universität Dresden
Kustodie
Görges-Bau (GÖR)
Eingang Galerie
Helmholtzstraße 9
01069 Dresden
Prof. Dr. Karl-Heinz Feger, Institut für Bodenkunde und Standortslehre, und Gwendolin Kremer, Kustodie, TUD, Kuratorenteam
-20 Min
Webseite Instagram YouTube

Beschreibung

Die Ausstellung zeigt neben zeitgenössischen Kunstwerken auch historische und aktuelle Objekte aus den Lehrsammlungen der TUD, dem Institut für Bodenkunde, dem Herbarium Dresdense, der Historischen Farbstoffsammlung, der Sammlung Farbenlehre und den Sammlungen der 1811 gegründeten Forstakademie Tharandt. Der Dialog an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft zu dieser Thematik erlaubt es, eine breite Öffentlichkeit für virulente und drängende Herausforderungen des Anthropozäns zu sensibilisieren und dabei die Möglichkeiten der Kunst als Erweiterung des Diskurses um Nachhaltigkeit, Ökologie und Klimapolitik sichtbar und erlebbar zu machen.

Information zum Veranstaltungsformat

Ausstellung Mitmachen und Selbermachen Führung

Information zum Veranstaltungsort

Barrierefrei Englischsprachig / für internationale Gäste geeignet Essen und Trinken vorhanden Parkmöglichkeiten am Veranstaltungsort sind vorhanden

Stationen

Münchner Platz

  • N8 (tram)
  • 3 (tram)
Einstellungen Barrierefreiheit