Pressemitteilungen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

Mitmachen. Schlaumachen.Durchmachen.

Das bisher umfangreichste  Programm lockte 30.000 Besucher.

Die diesjährige Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften bot wieder ein Rekordangebot an Veranstaltungen. An 95 verschiedenen Orten in Dresden präsentierten 125 Einzelveranstalter ein anspruchsvolles Programm mit 669 Experimentalshows, Führungen, Ausstellungen, Vorträgen, Filmen und Musik – und überboten damit noch einmal das Rekordangebot von 622 Veranstaltungen aus dem Vorjahr (2013). Mehr als 250 Veranstaltungen – von einer Spurensuche, über einen Mikroorganismen-Zoo bis zum Teddykrankenhaus – wurden speziell für Kinder und Familien angeboten. Am gestrigen Freitag öffneten dafür in der Zeit von 18 bis 1 Uhr sechs Dresdner Hochschulen sowie 38 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und wissenschaftsnahe Unternehmen ihre Häuser, Labore, Hörsäle und Archive für die Öffentlichkeit. Und 30.000 Besucher kamen trotz des WM-Viertelfinales mit deutscher Beteiligung zur 12. Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften.

Und auch sieben neue Veranstalter bereicherten das Programm: der Botanische Garten Dresden, das Pilotprojekt „FAST - Framing Art, Science & Technology“ der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Technische Universität Dresden & Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, das Landesamt für Archäologie, Let’s Play  - Public Gaming, ein Projekt von Wissenschaft im Dialog und Fraunhofer Verbund IUK Technologien, die Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH, die SRH Hotel-Akademie Dresden und die Trans-Media-Akademie Hellerau. Sie waren zufrieden mit ihrer Teilnahme.

Juniordoktor-Finale 2013/14

Das Juniordoktor-Programm 2013/14 des Netzwerks „Dresden – Stadt der Wissenschaften“ war Teil der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften. Die Kandidatinnen und Kandidaten für den Juniordoktor der aktuellen Staffel hatten bei drei Veranstaltungen die letzte Chance, die begehrten Stationsstempel zu erwerben und dem Erhalt eines echten Junior-Doktorhutes näher zu kommen. Wer dann tatsächlich die Junior-Doktor-Würde verliehen bekommt, wird Anfang September 2014 hier bekannt gegeben.

 

 

Impressionen und Berichterstattung zur 12. Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften finden Sie unter den folgenden Links:

computer-oiger.de/2014/07/04/30-000-wissensdurstige-besuchten-dresdner-wissenschaftsnacht/29162

www.youtube.com/watch

www.sz-online.de/nachrichten/lange-nacht-der-wissenschaften-lockt-rund-30000-besucher-2875949.html

www.t-online.de/regionales/id_70124652/-lange-nacht-der-wissenschaften-lockt-rund-30-000-besucher.html

www.menschen-in-dresden.de/2014/lange-nacht-der-wissenschaften-30-000-neugierige-bei-669-veranstaltungen/

www.dresden.de/media/pdf/amtsblatt/dresdner-amtsblatt-2014-26.pdf

 

Aktion "T-Shirt für Ticket"

Erinnern Sie sich noch an die Sprüche der vergangenen Wissenschaftsnächte? 2010 prangte "Forsch. Forscher. Am Forschen." auf der Brust, 2011 "Weck den FORSCHER in DIR!", 2012 "Wissen ist Nacht" und im letzten Jahr "Sternstunden des Wissens".

Sie können noch Einzelstücke dieser T-Shirts zum Preis von 5 Euro in den Museumsshops des Dresdner Stadtmuseums und der Technischen Sammlungen Dresden erwerben. Und das Beste dabei: Sie unterstützen damit eine Aktion des Netzwerkes "Dresden - Stadt der Wissenschaften". Mit dem Erlös werden Freikarten zum Besuch des Wissenschaftstheaters "Ziffer, Zelle, Zebrafisch" gestiftet und Kinder, die sonst nicht mit Wissenschaft in Berühung kommen, spielerisch an Wissenschaft und Forschung herangeführt.                                                          

Vielen Dank für Ihr Interesse an der 12. Dresdner Langen Nacht der Wissenschaften! Ihr Organisationsteam

test slideshow
Scroll