Foto von Martin Förster

11.05.2017

Die Lange Nacht der Wissenschaften

Eine Nacht, die Wissen schafft - unter diesem Motto öffnen am 16. Juni 2017 wieder zahlreiche Dresdner Forschungseinrichtungen, Universität, Hochschulen, unabhängige Institute und forschungsnahe Unternehmen ihre Türen und zeigen, was hinter den Kulissen der Dresdner Wissenschaft und Forschung entsteht, entdeckt und entwickelt wird. Zwischen 18 und 1 Uhr empfangen Sie kinderfreundliche Veranstaltungen, populärwissenschaftliche Vorträge, interaktive Experimente und wissenswerte Führungen.  

 

 

Eingeladen sind alle Dresdnerinnen und Dresdner, Besucherinnen und Besucher und die vielen Forscher von morgen, die jetzt noch die Schulbank drücken oder im Kindergarten Bauklötze staunen. Für Groß und Klein, für Experten und Einsteiger oder für Jung und alt ist garantiert das richtige Programm dabei. 650 Veranstaltungen warten darauf, erkundet zu werden!

 

Wir freuen uns auf ein spannendes und unterhaltsames Programm in den zahlreichen wissenschaftlichen Einrichtungen, die Ihnen den exzellenten Wissensstandort Dresden vorstellen möchten. 

 

Die #LNdWDD 2016

 

„Staunend durch die Nacht“ hieß es am 10. Juni 2016 für eine Wissenschaftsnacht. Dazu begrüßten Sie wieder zahlreiche Wissenschaftseinrichtungen der Landeshauptstadt Dresden. 

 

Ob Schwebebahn fahren, über Wasser laufen oder auf einem Glas-Trampolin springen. Ob Carbonbeton, 3D-Drucker, smart materials oder Schellackplatten. „Alles, was die Welt im innersten zusammenhält" - bekannt durch Goethes Faust - ist in Dresden auf der #LNdWDD zu sehen. 

 

Natürlich auch für staunende Kinder. Viele Veranstaltungen lassen sich gemeinsam mit Ihren Kindern oder Enkeln besuchen. Ob Schminken für die Jüngsten oder eine Kryptografie-Bastel-straße für die schon Älteren. Und wie man in ungeöffnete Überraschungseier schauen kann: Da wird jeder überrascht. Hier möchten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zur Veranstaltung beantworten. 

Was ist die Lange Nacht der Wissenschaften?

Zur Langen Nacht der Wissenschaften öffnen Dresdner Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und wissenschaftsnahe Unternehmen ihre Häuser, Labore, Hörsäle und Archive für die Öffentlichkeit. In vielfältigen Vorträgen, Experimenten, Führungen, Ausstellungen und Filmen können die Besucher Naturwissenschaft und Technik, Forschung und Innovation, Kunst und Kultur erleben.

Wer ist eingeladen?

Alle! Dresdnerinnen und Dresdner ebenso wie Gäste, Kinder genauso wie Erwachsene.

Viele Veranstalter bieten ein familienfreundliches Programm mit Kinderschminken, Lesestunden und Experimenten extra für Kinder an. Veranstaltungen, die auch für internationale Gäste gut geeignet sind, sind gesondert gekennzeichnet.

Wann geht es los?

Die 15. Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften findet am 16. Juni 2017 zwischen 18 und 1 Uhr statt. 

Was kostet es?

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. 

Wer steckt dahinter?

Die Dresdner Lange Nacht der Wissenschaften ist ein gemeinsames Projekt des Netzwerks „Dresden – Stadt der Wissenschaften“, Dresdner Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen und wird unterstützt durch die Landeshauptstadt Dresden. So erreichen Sie das Projektbüro von jungvornweg